nehemia team Fürth

Pakistan, Schulbau

STABILITÄT DURCH SCHULEN

25 Apr , 2019  

Mit Unterstützung des deutschen nehemia teams will Muazzam John mit seinem Nehemiah Trust Pakistan weitere neue Schulen in Pakistan aufbauen. Sein Ziel ist es, die Rate der Bildungsfernen und Analphabeten in Pakistan zu verringern und damit zur Stabilität des Landes beizutragen.

Aber es wird Zeit brauchen, um Armut und Terrorismus in diesem Land zurückzudrängen. 

Bildung und die Befähigung von Kindern kritisch und differenziert zu denken, sind zwei der wichtigsten Faktoren für Stabilität und Entwicklung eines Landes wie Pakistan, das nach wie vor von Extremismus, Terrorismus und Korruption erschüttert wird. Sie schafft die Grundlage für gut ausgebildete Arbeitskräfte und fördert dadurch den Wohlstand und die nationale Zufriedenheit. Ein besseres Bildungsniveau ermöglicht aber auch eine differenzierte Meinungsbildung und sensibilisiert das öffentliche Bewusstsein für die Herausforderungen der Gesellschaft. Somit spielt Bildung auch eine Schlüsselrolle bei der Prävention von Ex- tremismus. Kinder, die in Elendsvierteln aufwachsen, keine Schule besuchen und Gewalt und Ausgrenzung erleben, sind anfällig für radikale und extremistische Überzeugungen, sei es politischer oder religiöser Natur. Wenn aber junge Menschen eine Chance bekommen, ihre Armut zu überwinden, entwickeln sie eine hoffnungsvolle Zukunftsperspektive. Dies wird sie davor bewahren, verführerische Schritte in extremistische Richtungen zu gehen und den Verführern Glauben zu schenken.

Seit längerem hilft und unterstützt das pakistanische nehemia team in verschiedenen Regionen des Landes die Ärmsten der Armen. Von Beginn an war man bestrebt, über spontane Hilfsaktionen hinaus mittelfristig „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu leisten. Um ihrer Armut zu entfliehen, müssen die Menschen in die Lage versetzt werden, ihr Leben und ihre Versorgung eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen und zu gestalten. Auch hier erweist sich Bildung als ein wesentlicher Schlüssel. So wurden in den letzten Jahren die Gründung und der Aufbau von Schulen zu einem zentralen Schwerpunkt im Engagement des pakistanischen nehemia teams. 

Bisher sind drei Schulen entstanden, die alle für Waisen, Arme und Unterprivilegierte in dem jeweiligen Stadtviertel kostenlosen Schulbesuch bieten. Insbesondere Mädchen profitieren von diesen Angeboten:

Hope Grammar School (Site Town): 138 Mädchen und 94 Jungen.

Saint Philip’s Public High School (Tando Jam Town): 130 Mädchen und 107 Jungen.

Mehran Public School (Mehran Town): 88 Mädchen und 44 Jungen. 

Zurück