Borneo, Lokale Entwicklungshilfe, Montessori Kindergärten

Rumble through the Jungle

5 Nov , 2018  

Im September machte sich ein Team mit Hans Heidelberger, Florentina Kuhs, Peter Friedrich, Jonathan Ziegler und Niels Brande (Dänemark) auf, um die Montessori-Kindergärten des nehemia teams bei den Dayaks in verschiedenen Urwalddörfern zu besuchen

und Foto- und Videomaterial zu erstellen. Als „Guide“ fungierte Wolfgang Oelschlegel, der mit seiner Frau Heidi schon seit einigen Jahren auf Borneo lebt und unter anderem die Kindergärten betreut und entwickelt. Diese abenteuerliche Reise hinterließ bei dem Team nachhaltige Eindrücke – nicht zuletzt weil man die drastische Regenwaldvernichtung in diesem ehemals von Naturschönheit geprägten Gebiet vor Augen geführt bekam. Über 50 % des tropischen Regenwalds Borneos wurden inzwischen vernichtet. Überall begegneten dem Team zum Teil riesige Palmölplantagen. Die Schönheit Borneos ist nicht nur bedroht, sie ist in vielen Gebieten zerstört, mit all den negativen Konsequenzen für die örtliche Dayak-Bevölkerung, aber auch für das Weltklima.

 

Zurück