nehemia team Fürth

Pakistan, Schulbau

HOFFNUNGSSCHIMMER IM ARMENVIERTEL

31 Jan , 2019  

Mit Unterstützung des deutschen nehemia teams und Fördermitteln der deutschen Bundesregierung (BMZ) konnte letztes Jahr im August 2017 die „Mehran Public School“ in einem der Armenviertel Karachis aufgebaut und eingeweiht werden. In diesem Stadtviertel von Mehran Town, einem Außenbezirk von Karachi, leben ca. 1.200 Kinder im Grundschulalter.

Bisher gab es dort nur eine Privatschule, die wegen der hohen Schulgebühren und den Kosten für Bücher und Schulmaterial nur für wenige Familien erschwinglich war. Das durchschnittliche Einkommen einer Familie beträgt hier 70-90 Euro im Monat. Da es auch keine staatliche Schule vor Ort gab, hatten 60% der Kinder keine Möglichkeit eine Schule zu besuchen.

Dies veränderte sich, seit vor einem Jahr der reguläre Schulbetrieb der Schule unter der Leitung des pakistanischen nehemia teams (Nehemiah Trust Pakistan) aufgenommen wurde. Inzwischen kommen 132 Mädchen und Jungen, denen bisher ein Schulbesuch versagt blieb, in den Genuss eines qualifizierten Unterrichts. Die Bevölkerung in diesem armen Stadtteil ist sehr dankbar für dieses kostenlose Angebot. Es gelang dem pakistanischen Nehemia Team das Vertrauen der lokalen Behörden zu gewinnen, was sich positiv in den Genehmigungsverfahren auswirkte. Die regionale Schulbehörde ist mit der Schule und ihrer Leitung sehr zufrieden. 

Die Mehran Public School hat neue Hoffnung in das Leben vieler unterprivilegierter und ausgegrenzter Menschen in diesem Stadtteil von Mehran Town gebracht. Sie wird dort eine wichtige Rolle spielen, um die Rate der Analphabeten zu reduzieren und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der dortigen Gesellschaft.

Auch wurde die abschließende Finanzprüfung dieses Projekts durch das BMZ dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen. Wir danken allen, die durch ihre Spenden den Start dieser Schule mit ermöglicht haben.

Zurück