burkina faso nehemia

Burkina Faso

EIN KINDERZENTRUM FÜR DEDOUGOU

29 Nov , 2018  

Seit Oktober 2018 hat der Verein Creuset d´Eveil in Dedougou mit Hilfe von privaten Unterstützern eine Einrichtung für die Betreuung von Klein- und Vorschulkindern gebaut. Dies ist die erste Einrichtung dieser Art in Dedougou (Burkina Faso).

Bisher kümmerte sich dieser von Fanta Yanna gegründete Verein (Fanta lebt und arbeitet mit ihrer Familie jetzt in Nürnberg/Deutschland) um Schulkinder durch Freizeitangebote in Form von Musik, Handarbeit und Hausaufgabenbetreuung. 2016 kam Fanta in Kontakt mit Dayo, einer „Dame mit Herz“. Diese hatte versucht, junge Mütter nach dem Ende ihrer Elternzeit durch die Betreuung ihrer Säuglinge zu unterstützen. Während dies in der Hauptstadt verbreitet ist, gibt es im ländlichen Gebieten kaum Betreuungsangebote, um junge Mütter zu unterstützen.
Die Betreuung der Kleinkinder ist mehr als nötig, da die Elternzeit in Burkina Faso auf nur drei Monate begrenzt ist und viele junge Mütter keine Hilfe EIN KINDERZENTRUM FÜR DEDOUGOU bei der Betreuung ihres Nachwuchses haben. Dies führt oft dazu, dass sie ihren Arbeitsplätz verlieren, den sie sich als Frauen nur mit viel Mühe in Konkurrenz zu ihren männlichen Kollegen erkämpft haben.

Das Engagement von Dayo war also beispielhaft, aber verbunden mit vielen Schwierigkeiten. Die Betreuung fand auf einer etwa 15 Quadratmeter großen Terrasse statt, die direkt an eine Hauptstraße grenzte. Außerdem gab es weder Spielzeug noch Malsachen oder andere Ausstattung für die Betreuung der mittlerweile 22 Säuglinge und Kleinkinder. Creuset d´Eveil hat inzwischen in Form von Materialspenden für eine Minimalausstattung gesorgt, die auch kleine Tische und Stühle für die Kleinkindern, die schon sitzen können, enthält.

Mit der Zeit war aber klar, dass mehr Engagement nötig ist. So entstand ein neues Gebäude, das bisher allerdings nur eine Grundausstattung hat und weiterentwickelt werden muss. Die Räumlichkeiten sind noch im Rohzustand und sollen mit bunten fröhliche Farben schöner gemacht werden. Über einen vernünftigen Spielplatz würden sich die Kids sehr freuen. Außerdem soll eine große, überdachte Fläche im Außenbereich für die wärmeren Monate Schatten spenden. In den Monaten März bis Juli wird es bis zu 45 Grad heiß. Für die nahe Zukunft träumen die Mitarbeiter davon, eine Mahlzeit pro Kind am Tag (ca. 20 Cent) anbieten zu können.
Das nehemia team wird zukünftig enger mit Fanta Yanna zusammenarbeiten und dieses Mut machende Projekt mit seinen engagierten Mitarbeitern unterstützen und mit ihr gemeinsam weiterentwickeln.

Wer beim Ausbau und der Entwicklung dieses Projekts mithelfen will, kann dies mit einer einmaligen Spende (Stichwort: Burkina Faso) oder einer regelmäßigen Unterstützung für die geplanten täglichen Mahlzeiten tun.

 

Zurück