Pakistan Entwicklungszusammenarbeit

Pakistan, Schulbau

DOMINOEFFEKT – 60 DOLLAR, DIE MEIN LEBEN VERÄNDERTEN

15 Mai , 2019  

In eine christliche Familie hineingeboren, erlebte Muazzam John sehr bald, was es heißt, zu einer Minderheit zu gehören.

Er wuchs als viertes von neun Geschwistern in einem der christlichen Ghettos Karachis, Pakistan, auf. Kurz vor seinem Schulabschluss starb sein Vater. Sein lang gehegter Traum, einen Englisch- und Computerkurs zu besuchen, schien für ihn in weite Ferne gerückt. Schließlich war er nun mitverantwortlich, für die Familie zu sorgen. Durch den Tod des Vaters fehlte jetzt das Geld, um die Kursgebühren für ihn zu bezahlen. 

Völlig unerwartet bezahlte jemand aus der Nachbarschaft für ihn diese Kursgebühren. „Diese Ausbildung veränderte mein ganzes Leben“, erzählt Muazzam. „Nachdem ich diese Kurse absolviert hatte, konnte ich genug Geld für meine Familie verdienen und war jetzt in der Lage, mit der Welt zu kommunizieren. 

Bis heute bleibt es mir unvergesslich, dass ein Fremder mit der kleinen Unterstützung von 60 USD mein ganzes Leben verändert hat.

Seit diesem Tag ist der Wunsch in mir immer mehr gewachsen, durch Bildung die Lebensgeschichte von Kindern zu verändern, damit diese, wie ich, das Leben anderer verändern können. Meine Vision ist es, fünf Schulen zu gründen mit insgesamt 1500 Schülern. Ich will, dass auch viele von ihnen zukünftig Schulen gründen werden und so durch Bildung ihr persönliches Umfeld und ihr Land verändern.

Muazzam John ist heute mit Shumaila verheiratet und hat drei Kinder. Er ist Leiter von „Nehemiah Trust Pakistan“ und mit seiner Organisation Teil des „Nehemiah International Network“. Innerhalb der letzten sechs Jahre hat er bereits drei Schulen gegründet.

Zurück